Was wurde denn aus – Stefan Hummel?

  • Name: Stefan Hummel
  • Alter: 21 Jahre
  • Ausbildungsberuf: Mechatroniker
  • Ausbildungszeitraum: 2009 – 2013

 

In welcher Abteilung, in welchem Bereich bei SICK arbeitest du heute?

Meine Ausbildung habe ich bei SICK STEGMANN GmbH in Donaueschingen innerhalb der Division „Motion Control Sensors“ gemacht. Dort wurde ich dann von dem Bereich „Industrial Engineering“ übernommen. Dieser Bereich ist sowohl für die Planung, den Aufbau der Fertigungslinien als auch für die Qualität der Produkte zuständig.

 

 

???????????????????????????????

Was übst du heute für einen Beruf aus? Wie bist du dazu gekommen? (Weiterbildungen, Schulungen, Seminare)

Direkt nach meiner Ausbildung erhielt ich eine Stelle als Facharbeiter. Berufsbegleitend werde ich bald den Ausbilderschein machen, um danach dann Ansprechpartner für die Auszubildenden in unserer Abteilung zu sein.

SICK bietet immer die Möglichkeit, verschiedene Seminare und Schulungen zu besuchen. Bisher konnte ich das Seminar „Lean Produktion“ besuchen und an verschiedenen Schulungen wie einer Brandschutzschulung, einer Ersthelferschulung und einer EDB-Schulung teilnehmen.

 

Was sind deine täglichen Aufgaben? Wie gestaltet sich dein Arbeitsalltag?

Meine täglichen Aufgaben bestehen darin, die Fertigungslinien stetig zu verbessern, sodass die Linienmitarbeiter ein angenehmes Arbeitsumfeld haben:

Da die Mitarbeiter/innen, die in den Fertigungslinien arbeiten nicht die gleiche Körpergröße haben, müssen bestimmte Arbeitsplätze in ihrer Höhe verstellbar sein. Dadurch können unterschiedlich große Schichtarbeiter am selben Platz arbeiten und müssen sich nicht ständig bücken bzw. strecken.

 

DSC00930

Auch die Beleuchtung der Arbeitsplätze ist sehr wichtig. Mitarbeiter arbeiten bis zu 8 Stunden am Tag und wenn nicht ausreichend Licht vorhanden ist, kann das für die Augen sehr anstrengend sein. Außerdem gibt es auch sehr kleine Bauteile, für deren Montage man genügend Licht benötigt. Unsere Aufgabe ist es, die Tische, die viel Licht benötigen, mit LED Leuchten auszustatten.

Wenn eine Linie umgebaut oder umgezogen wird, müssen alle Geräte vom Strom und der Druckluft getrennt, und hinterher wieder angeschlossen werden.

 

Gab es ein besonderes Ereignis in deiner Ausbildung, an das du dich heute noch gerne zurückerinnerst?

Jahresabschlussfest:
In Donaueschingen haben wir jedes Jahr das traditionelle Jahresabschlussfest organisiert, um uns auf diesem Wege bei allen zu bedanken die, die Ausbildung über das ganze Jahr unterstützen (z.B. Geschäftsführung und -leitung, al´le Ausbildungsbeauftragten der Abteilungen, unsere Ausbilder, die zukünftigen Azubis und DHler und auch die frisch ausgelernten Azubis)

Vortrag Betriebsversammlung JAV
Während meiner Ausbildung war ich JAV-Mitglied (JAV = Jugend- und Auszubildendenvertretung). Die JAV ist eigentlich der Betriebsrat für Azubis. Hier konnte ich die Interessen aller Azubis vertreten und mich dafür einsetzen. Außerdem durfte ich auch bei den Betriebsratssitzungen teilnehmen und wusste somit immer, was es im Unternehmen Neues gibt. Zu meinen Aufgaben zählte hier auch die Organisation verschiedener Aktionen und auch der Jahresabschlussfeier. Dort hielt ich außerdem auch einen Vortrag.

Roboterwettbewerb
Als ich im ersten Lehrjahr war, habe ich mit einem anderen Azubi an einem Roboterwettbewerb teilgenommen. Unsere Aufgaben bestanden darin, einen Roboter zu entwickeln, der verschiedene Aufgaben bewältigen konnte. Den Roboter mussten wir selbst programmieren. Bei diesem Wettbewerb belegten wir den 2. Platz. 🙂

 

???????????????????????????????

Welchen Tipp gibst du Schülerinnen und Schülern, die mitten in der Berufsorientierung stecken?

Um sich gut orientieren zu können, ist ein Praktikum auf jeden Fall immer das Richtige. Ich habe auch drei Praktika in verschiedenen Bereichen gemacht,. Erst dann war ich mir sicher, dass ich Mechatroniker werden will.

SICK bietet immer wieder Aktionen, wie die SICK Summer University, Technik for Teens oder Girls’Day an. Hier hat man immer eine gute Möglichkeit, sich genauer zu informieren.

 

Grüße,
Stefan

 

 

 

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.