Vorbereitungen für den Tag der offenen Ausbildung

Hey Leute, mein Name ist Lara Friedrich. Ich bin Auszubildende zur Europakauffrau und befinde mich im 1. Ausbildungsjahr. Als Azubi wechselt man ja oft seinen Arbeitsplatz und bekommt viele Eindrücke in verschiedene Abteilungen. Momentan darf ich die Ausbildungsabteilung unterstützen und es gibt einiges zu tun.

Tag der offenen Ausbildung bei SICK

Im Moment ist unsere Hauptaufgabe die Organisation des „Tag der offenen Ausbildung“, der am Freitag, 17.07.2015, stattfinden wird.

 

Flyer Waldkirch

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich vor zwei Jahren selbst an diesem Event teilgenommen habe, allerdings als Besucherin. Jetzt bin ich voll in die Planung und Vorbereitung involviert und ich sehe das Ganze nun aus der anderen Perspektive.

Im Vorfeld gibt es doch einige Aufgaben zu erledigen, die ich als Besucherin so gar nicht wahrgenommen habe. Vielleicht geht es euch auch so, deshalb möchte ich euch davon heute berichten.

Start der Planungen, jetzt geht es los!

Bereits Anfang des Jahres fing es mit der Planung an – mit der Terminfindung kamen die Ideen und das Programm. Doch es ist nicht so einfach, die Tore zu öffnen und das Werk in Waldkirch für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Es gibt einige Sicherheitsvorschriften, die wir befolgen müssen. Beispielsweise muss die Feuerwehrzufahrt freigehalten werden und Infos an die Besucher weitergegeben werden. Diese Themen beschäftigten uns gleich zu Beginn der Planungen im März.

Im April mussten wir dann verschiedene Anfragen stellen, wie zum Beispiel die Anfrage für die Popcornmaschine, welche euch den Aufenthalt versüßen soll, für das große Zelt, das wir aufbauen werden und für den Fotografen, der für euch Bewerbungsfotos machen wird.

Im Mai fing dann schließlich die Zusammenarbeit mit dem Marketing an, damit ihr auch über den Tag der offenen Ausbildung informiert seid. Hierzu gehören ebenfalls die Programmflyer die Namenschilder, die alle Besucher bekommen, sowie die Infos an die regionalen Zeitungen.

 

Lara1

Unser Endspurt – die letzten Vorbereitungen

Den Endspurt in den letzten Wochen habe ich dann „live“ miterlebt. Ich durfte auch selbst aktiv werden und an den umliegenden Schulen Werbung für unseren besonderen Tag machen. Dafür haben Balázs, ein Praktikant aus Ungarn, und ich im Voraus Briefe an die Schulleiter geschrieben, die Flyer und Poster vorbereitet und einen Firmenwagen gebucht. Dann konnte es losgehen! Wir sind 2 Tage durch Freiburg und rund um den Kaiserstuhl gefahren und haben an 29 Schulen Halt gemacht. Das war Action pur! Auch wenn uns die Baustellen und Umleitungen bei knapp 40 Grad manchmal etwas zu schaffen gemacht haben, hat es richtig Spaß gemacht.

Jede Berufsgruppe wird am Freitag einen eigenen Berufe-Infostand haben, wo ihr euch über die verschiedenen Ausbildungsberufe und Studiengänge bei SICK informieren und direkt mit uns Azubis und DH-Studenten ins Gespräch kommen könnt. Die Infostände wurden natürlich von uns Azubis auch selbst vorbereitet. Hierfür wurde an unserem Stand der Europakaufleute geschnippelt, Erfahrungsberichte über das Ausland geschrieben und einmal um die Welt geblickt. Ich werde am Freitag auch vor Ort sein und bin gespannt auf eure Fragen!

 

Lara2

Alles in allem kann ich sagen, dass es sehr aufregende und ereignisreiche Wochen waren. Es gibt so viele Dinge und Vorschriften, die man beachten muss und an die ich so nie gedacht hätte. Wir haben die Vorbereitungen nun aber so gut wie beendet und sind bereit für den kommenden Freitag.

Ihr könnt euch auf viele interessante Projekte, Berufsinformationen und Bewerbertipps freuen!

 

Schaut vorbei am Tag der offenen Ausbildung und erlebt SICK.

Eure Lara

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.