SICK Waldkirch goes Brazil: Sao Paulo

Die WorldSkills Competition 2015 in Sao Paulo – ein unvergessliches Erlebnis sowohl für die Teilnehmer als auch für die Besucher. Die Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates bietet gleich mehrere Superlativen. Sao Paulo ist eine der größten Städte der Welt und bietet außer unendlichem Stau und Menschenmassen eine wunderbare, ausgeprägte und sehr liebenswerte Kultur. Die Menschen sind unheimlich freundlich, zuvorkommendund offen.

Gemeinsam mit Renate Sick-Glaser und dem Ausbilder Benedikt Weber machte ich mich am Montag, 10. August auf den Weg nach Brasilien.Einen herzlichen Empfang boten uns unsere Kollegen und Kolleginnen der Tochtergesellschaft SICK Brasilien. Es war sehr beeindruckend, die jungen, sehr motivierten Mitarbeiter dort kennenzulernen. Mit dem einen oder anderen Mitarbeiter standen wir bereits per Mail oder telefonisch in Kontakt. Endlich lernten wir sie auch mal persönlich kennen und konnten so Verbindungen auf- und ausbauen.

Doch nun zurück zum eigentlichen Anlass der Reise, den WorldSkills 2015. Auf dem Gelände, auf dem sonst die Karnevalsumzüge à la „Karneval in Rio“ veranstaltet werden, baute man die diesjährigen Wettbewerbsstätten für ca. 1200 Teilnehmer aus 57 Nationen auf. Mit sehr großem Aufwand wurden dort Arbeitsplätze für über 50 Berufe geschaffen. Die Besucherzahlen waren gigantisch: ca. 410.000 Besucher kamen zur Messe und die Mehrheit davon waren Schüler. Trotz dieser immens großen Besucherzahl kam nie Chaos, Hektik oder Unordnung auf. Alle waren sehr interessiert und motiviert, denn der Wettbewerb ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, um eine Vielzahl von verschiedenen Berufsrichtungen kennenzulernen.

Zu den vorgestellten Berufen gehörten unter anderem der Beruf des IT Softwareanwenders und der Beruf des Elektronikers. Unser Elektroniker Sören Langer und unser Fachinformatiker Mario Lüttecke haben sich national als Beste in ihrem Beruf ausgezeichnet und somit in ihrem Nationaldress nicht nur Deutschland, sondern auch die SICK AG vertreten. Darauf sind wir sehr stolz und somit spielte es für uns eigentlich überhaupt keine Rolle, welche Platzierung sie erreichen.

Vor ihnen stand eine große Herausforderung: Die gestellten Aufgaben waren sehr anspruchsvoll und mussten in einem Umfeld bearbeitet werden, in welchem die Ablenkung durch die Besucher und den Lärm der benachbarten Berufe wie Karosserienblechner, Zimmermann oder dem CNC-Bereich sehr intensiv war. Der Zeitdruck und der Umgang mit Nervosität waren zusätzliche Herausforderungen, die das eigentliche Lösen der Aufgabenstellung immens belastet haben.

Mit den guten Platzierungen sind wir sehr zufrieden. Wer kann schon von sich behaupten, der viertbeste Programmierer oder der zwölftbeste Elektronikentwickler der Welt zu sein? Wir sind unheimlich stolz auf unsere Teilnehmer. Sie haben Deutschland und auch das Unternehmen SICK ausgezeichnet vertreten. Sören und Mario haben sich super in das deutsche Team integriert und konnten ihr persönliches und fachliches Netzwerk national wie auch international ausbauen.

Tief beeindruckt vom Erlebten werden wir uns getreu dem Motto: „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ gedanklich mit den Vorbereitungen für die nächsten WorldkSkills im Jahr 2017 in Abu Dhabi beschäftigen. Mit der Unterstützung der ehemaligen Teilnehmer und der gewonnenen Erfahrung freuen wir uns jetzt schon auf die kommenden Wettbewerbe. Es ist sehr schön zu sehen, dass alle, die sich für die Ausbildung bei SICK interessieren, mitfiebern und die Daumen drücken. Dazu gehören auch die zweit- und drittplatzierten Teilnehmer des Bundeswettbewerbs sowie Frau Sick-Glaser, die mit großer Begeisterung in diesem Jahr zum 7. Mal dabei war.

Es bleibt nur zu sagen: Muito obrigado! Vielen Dank, dass ich die Möglichkeit hatte, mit diesem tollen Team diese Reise nach Brasilien zu unternehmen.

Benno Bohn

 

Print Friendly

2 Gedanken zu “SICK Waldkirch goes Brazil: Sao Paulo

  1. S.K. sagte am :

    Wirklich toller Weg sich auf internationale Ebene auszutauschen! *Daumen hoch*
    kleiner Hinweis: Sao Paulo ist nicht die Hauptstadt Brasiliens sondern Brasilia. Sao Paulo ist das Wirtschaftszentrum Brasliens 😉

    • Jessica Nuebling sagte am :

      Danke für die positive Rückmeldung 🙂 !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.