Schritt für Schritt zum Erfolg bei der Corporate Health Challenge

Über einen Zeitraum von sechs Wochen haben Loraine Faude und ihre Arbeitskolleginnen und -kollegen täglich ihre zurückgelegten Schritte gezählt. Mit durchschnittlich 21.000 Schritten pro Tag und Teilnehmer erzielte das Team bei der Corporate Health Challenge den ersten Platz. Im Interview berichtet Loraine über den Wettbewerb und diese besondere Herausforderung. 

 

SICK Karriere: Liebe Loraine, du hast gemeinsam mit deiner Abteilung Corporate Customer Fulfillment an der sogenannten Corporate Health Challenge teilgenommen und den ersten Platz erzielt. Was ist das für ein Wettbewerb und wie läuft er ab?

Loraine Faude: Die Corporate Health Challenge wird mehrmals im Jahr durch die Firma vitaliberty veranstaltet, einem Unternehmen, das sich auf das digitale betriebliche Gesundheitsmanagement konzentriert. Teilnehmer sind Mitarbeiter aus Unternehmen jeder Größenordnung in ganz Deutschland. Alle Teilnehmer erhalten einen Zugang zu einem Gesundheitsportal, das als App auf dem privaten Smartphone bedient werden kann. Ziel ist es, während der sechswöchigen Challenge so viele Schritte wie möglich zu gehen. Hierfür wurden uns für den Aktionszeitraum Fitnesstracker zur Verfügung gestellt. Die zurückgelegten Schritte werden jeweils am Ende des Tages in die App übertragen. So sieht man immer tagesaktuell, wie das eigene Team im Vergleich zu den anderen abschneidet.

 

Mehr zur Coporate Health Challenge im Video: 

 

SICK Karriere: Wie wurdet ihr auf den Wettbewerb aufmerksam und was hat euch bewegt, daran teilzunehmen? 

Loraine: Aus unserer Befragung zur „Ganzheitlichen Gefährdungsbeurteilung“ (GGB), die Mitte 2016 stattgefunden hat, zeigten sich deutliche Verbesserungspotenziale hinsichtlich Stressbewältigung und langer Bildschirmarbeit. Wir wollten uns dieses Themas im Team annehmen und wurden auf die Challenge aufmerksam. Mit Unterstützung der Kollegen aus dem Betrieblichen Gesundheits- und Sozialmanagement (BGSM) konnten wir den Wettbewerb dann umsetzen. Dabei stand für uns im Fokus, ein Bewusstsein dafür zu gewinnen, wie viele bzw. wenige Schritte wir während eines normalen Arbeitstages zurücklegen. 

 

Loraine hat an der Corporate Health Challenge teilgenommen.

 

Die Schritte sind gezählt: Durchschnittlich 21.000 pro Teilnehmer und Tag

SICK Karriere: Den Ergebnissen zufolge hat jeder Teilnehmer von SICK über 21.000 Schritte pro Tag gesammelt. Wie ist eine solche Leistung auch während der Arbeit möglich? Wie habt ihr euch in Bewegung gehalten?

Loraine: Grundsätzlich ist es erschreckend, wie wenig wir uns während eines normalen Büroalltages bewegen. So kamen wir im Schnitt während der Arbeitszeit auf maximal 4.000 – 8.000 Schritte. Empfohlen sind pro Tag mindestens 10.000 Schritte.

Im Gegensatz dazu stellten wir fest, welche Strecken wir in unserer Freizeit zurücklegen. So haben beispielsweise die Kolleginnen mit Kindern alleine durch die tägliche Kinderbetreuung am Nachmittag 15.000 Schritte zurückgelegt. Ebenfalls ist nicht zu unterschätzen, wie hoch die Aktivitätsleistung bei einer Trainingsstunde im Fitnessstudio ist oder auch die Bewegung beim Fahrradfahren.

 

Motivation und Unterstützung im Team 

SICK Karriere: Der Wettbewerb lief über sechs Wochen. Gab es auch Momente, in denen jemand weniger motiviert war?

Loraine:  Die Challenge führte natürlich dazu, sich abends doch noch aufzuraffen und ins Fitnessstudio zu gehen. Allerdings ertappten wir uns auch das eine oder andere Mal dabei, den Sonntag gemütlicher anzugehen, als gewollt. Das bekam man natürlich am Montag gleich in der Aktivitätskurve angezeigt.

 

Die Kolleginnen und Kollegen haben sich im Team gegenseitig motiviert.

SICK Karriere: Habt ihr euch im Team untereinander unterstützt?

Loraine: Nicht nur in der Whatsapp-Gruppe, die wir für den Zeitraum der Challenge angelegt haben, wurden Erfolge geteilt. Auch während der Pausen kam das Gespräch immer wieder auf dieses Thema. Auch die Kollegen, die nicht teilgenommen haben, wollten des Öfteren den Zwischenstand wissen und fieberten mit uns auf den Sieg hin.

 

SICK Karriere: Ist das Team durch die Teilnahme enger zusammengewachsen?

Loraine: Da jeder seine täglichen Schritte auf unterschiedliche Art und Weise sammelte, erfuhren wir vieles über unsere Kollegen, das wir vorher noch nicht wussten. Auch unser AK Sport -Laufen an unserem Standort nutzen wir wöchentlich. Wir haben uns alle sehr über den ersten Platz bei der Challenge gefreut und sind schon gespannt auf unseren Gewinn – ein Team-Event bei Fitness First.

 

SICK Karriere: Würdet ihr wieder teilnehmen?

Loraine: Auf jeden Fall! Es wäre toll, wenn beim nächsten Mal noch mehr Teams von SICK antreten.

 

Highlights der Corporate Health Challenge

SICK Karriere: Was war dein Highlight in diesen sechs Wochen?

Loraine: Zu sehen, wie sportlich unser Team wirklich ist und natürlich, dass wir uns gegenüber 800 Teilnehmern als Sieger durchsetzen konnten. Man lernt sehr viel über sich selbst und das eigene Bewegungsverhalten. Ich denke, uns allen hat diese Challenge bewusst gemacht, dass wir privat zwar super unterwegs sind, aber im Büro sollte man aber doch eher mal den Drucker im anderen Stockwerk benutzen oder einmal mehr die Treppe nehmen.

SICK Karriere: Wir sind begeistert von eurer Motivation und Initiative. Macht weiter so!

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.